Pflegekonzept

Aufgabe der Pflege
Die Aufgabe der Pflege besteht darin, dem Patienten zu helfen, seine gesundheitlichen Probleme zu überwinden. In diesem Sinne sind wir bestrebt, allen Patienten eine

  • qualitativ hochwertige,
  • umfassende,
  • kontinuierliche,
  • auf ihn abgestimmte und seine Autonomie fördernde (Pflegekonzept Virginia Henderson) sowie
  • durch das Berufsgeheimnis, geschützte Pflege zu gewährleisten.


Werte
Zusätzlich zu den universellen Werten – Menschenrechte – und den deontologischen Regeln, denen jede Berufsgruppe unterliegt, befolgt das CHdN folgende Werte, die seine Kultuer charakterisieren und die jeder anwenden soll, sei es bei seiner Arbeit, seinem Verhalten, seinen Entscheidungen und bei seinen Tätigkeiten.

Werte dem Patienten gegenüber:

  • Respekt des Lebens,
  • Aufmerksamkeit gegenüber dem Patienten und seiner Familie,
  • Wahrung des Berufsgeheimnisses und vertrauliche Behandlung von Patientendaten und
  • Förderung der Autonomie und Eigenbestimmung des Patienten.


Werte gegenüber anderen Beteiligten:

  • Partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Ärzten, dem Pflegepersonal und der Verwaltung und
  • gegenseitiger Respekt unter Personen.


Werte gegenüber seinen beruflichen Pflichten:

  • Persönlicher Einsatz aller Mitarbeiter und
  • berufliche Gewissenhaftigkeit, Rigurosität und Verantwortungsgefühl zur Pflegequalitäts-Sicherung als Gewährleistung der Pflegequalität


Zur Sicherstellung der Einführung qualitativer Pflege ist est notwendig, das Pflegeteam zu in folgende Prozesse zu integrieren:

  • Behandlung der Pflegeprobleme
  • Dynamisierung des menschlichen Verhaltens (Kompetenz, Verantwortung und Autonomie),
  • Umsetzung der basalen Stimulation, Aromapflege und Kinästhetik,
  • Kooperation und Koordination der multidisziplinären Teams, wie sozialer Dienst, Ernährungsberatung, Ergotherapie, Physiotherapie, Psychologen und andere nicht direkt für die Patientenversorgung zuständige Personen,
  • biografische Pflegeanamnese,
  • Bewertung der Ressourcen und Festlegung eines initialen Kontaktes,
  • effiziente schriftliche Dokumentation zur Sicherstellung des Pflegeprozesses,
  • Überwachung seines Verhaltens und seiner Risiken,
  • gemeinsame Planung der Aktionen mit dem Patienten und seinem Umfeld,
  • dauerhafte Bewertung der erzielten Resultate zur jederzeitigen notwendigen Anpassung der Pflege und
  • kontinuierliche Weiterbildung aller Personen die Patienten pflegen / behandeln.
 

Kontakt

Centre Hospitalier du Nord


Ettelbruck:

120, avenue Salentiny
L-9080 Ettelbruck

Postanschrift:
CHdN
Postfach 103
L-9002 Ettelbruck

Tel.: +352 8166-1
Fax: +352 8166-3049

Wiltz: 

10, rue Grande-Duchesse Charlotte

L-9515 Wiltz


Tel.: +352 8166-9
Fax: +352 81669-3049

E-mail : chdn@chdn.lu

Informationsbroschüren

 

Centre Hospitalier du Nord  -  120, Avenue Salentiny  -  L-9080 Ettelbruck  -  Tel: 8166-1  -  Fax: 8166-3049  -  E-mail: chdn@chdn.lu